Besonderheiten des Fernstudiums

Seiteninhalt

Vereinbarkeit von Studium und Beruf

ESiM ist so konzipiert, dass Sie problemlos berufsbegleitend studieren können. Dabei hilft die Kombination von Selbststudium und Präsenzveranstaltungen. Pro Woche investieren Sie etwa 20 Stunden in Ihr Studium. Die Teilnahme an den meisten Veranstaltungen ist fakultativ, an mindestens fünf Präsenztagen pro Semester und einer Präsenzwoche sollten Sie teilnehmen. Der Rest der Zeit verteilt sich auf die Online-Arbeit bzw. ihr Selbststudium. Für die Präsenzwoche können Sie in fast allen Bundesländern (ausgenommen Sachsen und Bayern) Bildungsurlaub beantragen, der in aller Regel gewährt wird.

Moodle hilft beim Selbststudium

Das Selbststudium fordert ein hohes Maß an Eigenständigkeit. Bei Fragen sind Sie aber nicht auf sich allein gestellt: Sie können sich über die Lehrplattform Moodle mit den Lehrenden und Studierenden austauschen. Zeitnahe Antworten und themenbasierte Online-Diskussionen per Chat oder Forum helfen, die räumliche Distanz zu überbrücken. Das Lehrmaterial erhalten Sie in Form von Lehrbüchern, aber auch Skripten und Übungsmaterialien, die über die Lernplattform Moodle heruntergeladen werden können. Die benötigte Software (MatLab, Simulink, STAR-Design, Pro/ ENGINEER Wildfire und Autodesk Productstream Professionell) stellt Ihnen die HTW Berlin zu Verfügung.

Präsenzphasen an der Hochschule

An ausgewählten Samstagen und jeweils in einer Blockwoche pro Semester finden die Präsenztage auf den Campus Wilhelminenhof statt. In dieser Zeit absolvieren Sie Seminare, Laborübungen und Prüfungen. Die aktuellen Präsenztermine finden Sie hier.

Gebühren

Die HTW Berlin erhebt für die Teilnahme am Masterprogramm ESiM eine Gebühr von insgesamt 13.920 Euro. So kann die Hochschule gewährleisten, dass Sie in kleinen Gruppen von maximal 20 Personen lernen und intensiv betreut werden. Darin enthalten sind die Kosten für die Lehrmaterialien und Prüfungsgebühren. Nicht inbegriffen sind die Ausgaben für die An- und Rückreise zu den Präsenzphasen in Berlin, die Unterkunft und Verpflegung. Die Gebühr wird in Raten von jeweils 3.480 Euro pro Semester gezahlt. Alternativ kann auch eine monatliche Zahlung in Höhe von 580 Euro vereinbart werden. Die Kosten für das Fernstudium sind in einem bestimmten Umfang steuerlich absetzbar. Es lohnt sich auch, mit dem Arbeitgeber darüber zu sprechen, inwieweit das Unternehmen die Weiterbildung unterstützen kann.